Fiel mir doch beim Suchen nach neu zu findenen Caches dieser Logeintrag ins Auge:

Ein sehr interessanter Park. Die Ketscher hier sind sehr freundlich und meine Tarnung umso schlechter. Ich glaube der nächste Versuch findet nachts um 4 statt.An der Stelle möchte ich ein paar Leute grüssen:
Die 4 Jugendlichen mit dem Sixpack: „He guck mal wieder so ein Schatzsucher.“
Das alte Ehepaar mit dem Hund: „Erna der hat auch so ein Satellitending.“
Die fünf netten Geocacher aus Bremen: „Bleiben Sie ruhig im Gebüsch sitzen, wir suchen hier nur was.“
Die zwei Kinder die eifrig nach Kaulquappen stocherten: “ Sucht ihr auch Frösche?“
Und zuguterletzt die zwei Herren mit dem Hund: „Sind Sie auch ein Cätscha oder wie das heisst.“

 Bisher bin ich nur selten beim Loggen erwischt worden; einmal von anderen Cachern, einmal von einem Jäger; aber da war ich zum Glück noch 10 Meter vom Cache entfernt und ansonsten konnte ich mich immer mit „Geographisches Institut der Uni oder Denkmalsuche für Geschichtsverein oder so rausreden.

Aber ich habe mir inzwischen auch so ein paar Standardausreden – begründungen zurecht gelegt, damit ich nicht plötzlich sprachlos vor Muggels stehe.