Gerade über Twitter auf diese Aktion aufmerksam geworden:
Zitat aus Polisblog

„Auf netzpolitik.org bin ich heute über diese Aktion zur Verhinderung des sogenannten europäischen Telekom-Paketes gestolpert. Es geht um nichts anderes als die Netzneutralität in Europa.  Auf der EU-Bühne versuchen gegenwärtig zahlreiche Akteure ihre Interessen im Internet durchzusetzen, um so eine Zentralisierung und Kontrolle über das Netz zuerhalten.  Die Musikindustrie möchte ua. Internetsperrungen gegen Filesharer in dem Gesetzespaket unterbringen. Auch ist bisher noch in dem Gesetzentwurf enthalten, dass die Telekommunikationsfirmen bestimmte Programme oder Inhalte in ihren Netzwerken einfach wegblocken können, ohne Begründung.

Dies würde das Ende des Internets, wie wir es in seiner heutigen Form kennen und täglich nutzen, bedeuten! Die Grundprinzipien des Netzes, die der Offenheit und der Gleichheit, sind ernsthaft bedroht!

Wir müssen jetzt handeln, und versuchen mit EU-Abgeordneten ins Gespräch zu kommen. …“

Nicht dass plötzlich „unliebsame“ Open Acces Dienste wie Open street map etc. von einigen Telefonanbietern, die mit kommerziellen Diensten zusammengehören, geblockt werden.