August 2010


bin ich ja schon seit der Geokur, aber jetzt endlich rückt das Verlassen des Festlandes doch endlich in greifbare Nähe!
Allerdings……

wird manchmal eben aus der einen Insel in der Nordsee eine andere Insel in der Ostsee!

Tja, als braver Alleincacher in Muggelübermacht protestiert man dann eben auch nicht lange, sondern ändert still und leise seine Pocket Queris; druckt die Landkarte mit den Tradis und Multis neu aus und denkt sich seinen Teil. Nix wird’s mit „endlich mal ne Insel leercachen“, ist Rügen dafür doch viiieeeel zu groß! Aber dafür lockt der Rasende Roland; Dampflokomotiven habe ich bisher nur im Museum gesehen und die Kreidefelsen und die trompetenden Kraniche, die mich im Morgengrauen aus dem Bett treiben werden….. Aber wer will schon im Urlaub lange schlafen?

Lange Wanderungen durch die einsame Heide, um zugewucherte Hügelgräber zu entdecken; Lost Places in Form von abgegangenen Herrenhäusern – natürlich ohne Dose – und hin und wieder mal ein Fisch –  nein kein Dosenfisch, die sind leider 3 Stunden zu weit weg – das wird meine nächste Woche sein. Kein Promiauflauf an der Sansibar, hoffentlich keine überteuerten Touripreise, romantische Sonnenuntrgänge an steilen Kreideküsten, Möwen begrüßen kreischend den stillen Wanderer…. Ob ich mal kurz in die Ostsee hüpfen soll?

Ich glaube danach bin ich sooooo entspannt; genau richtig erholt für die Woche Prag, die gleich darauf folgt.

Hat mein Hotel eigentlich WLAN? Oder wenigstens der Ort? Schnell mal schauen… ich glaube das Restaurant wird mein abendliches Hauptquartier! Im Hotelzimmer gibt es Modem-Anschluss; was soll ich da mit meinem Ipod touch? Überhaupt, wer hat denn noch ein Modem im Laptop???? Aber vielleicht ist ja in der Lobby schon was moderneres…

Mein Ipod touch kann jetzt übrigens sowohl mit der GPS-Maus von Navigon wie auch mit dem Holux m-241; habe es am Sonntag ausprobiert, mit der App war ich sogar näher an der Dose als mein Etrex.
Apropos Etrex; habe heute mal geschaut, was so Oregons kosten; da gab’s das Oregon 450 für 340 Euro so rum… <lechz> <gier>. Will doch endlich mal ein Gerät, das Wherigos kann, nachdem wohl für’s Äpfelchen nix zu erwarten ist. Da muss wohl noch ein Zweitjob her, damit ich mir das mal leisten kann.

Werde dieses Mal also total paperless cachen gehen, wehe das Ding tut nicht, wenn ich auf der Insel bin!
So, jetzt noch Kabel sortieren, Aufladegerät raussuchen, Akkus aufladen, Etrex, Ipod, Karten, Taschenlampe, kleine Cacherausrüstung, Rucksack, Palme richten. Fehlt noch was? Achja, richtig, Kleidung und Schuhe sollten auch noch in die Tasche! Uuups, fast die TB’s vergessen, die mit an die Küste sollen. Zum Glück hiess es nur Küste und nicht Nordsee <hihihi>
Navi, Navi, hab ich das Navi eingepackt? Ach hängt schon an der Autoscheibe…pffff, UV-Lampe und Stift wäre vielleicht noch nützlich, Einmal-Handschuhe; Stirnlampe; Fotoapparat, ich hab die Kamera noch nicht eingepackt; himmelherrgottsakrament, wo ist diese beschi…..ne Kamera jetzt wieder?Ach da isse ja; liegt ja schon ganz oben auf der Tasche!
Ihc glaub ich bin wirklich reif für die Insel; Leute, fahrt mich auf ’ne Insel, ganz egal welche, einfach nur ’ne Insel…….

struwwelpod No 30

struwwelpod30

Bis zu welchem „Krankheitsgrad“ geht Ihr noch Cachen? Mir macht manchmal schon ein Schnupfen den Garaus…

Wer Lust auf eine coole Kletter-Location mit geschichtlichem Hintergrund hat, möge sich das Video vom 42Cacher ansehen und seinen Bericht lesen. The Rock  GC1EJ43

Creepy bei Nacht, auch ohne Nebel: The Shining GC25A4A

Und dann noch was in eigener Sache: Hier könnt Ihr für Pakistans Flutopfer spenden; bei der Spendenaktion für Haiti war ich überwältigt von Eurer Unterstützung! Kriegen wir wieder so etwas Ähnliches zustande?

struwwelpod No 30

Die älteren Leser erinnern sich bestimmt noch an meine Aktion für die Erdbebenopfer auf Haiti; wir haben unglaubliche 605,- € an Spenden zusammen gesammelt!!!
Das war eine tolle Aktion von Euch, für die ich mich herzlich nochmal bei Euch Allen bedanken möchte!

Wieder gehen erschreckende Bilder um die Welt; Tausende Menschen verlieren über Nacht ihr gesamtes Hab und Gut – so wenig es auch gewesen sein mag, aber es war ihr Heim und ihr Ankerpunkt im Leben.
Die Regierung ist korrupt und nicht in der Lage, das Elend zu mildern; die internationale Hilfe springt an und…. kommt nicht recht voran!
Ein Grund dafür: die Spendenbereitschaft ist für die Flutopfer in Pakistan kaum oder nur gering vorhanden.

Ist das Elend eines Menschen nach einer Naturkatastrophe nicht überall auf der Welt gleich? „Verdienen“ die Opfer in einem Staat mit Demokratie und unseren westlichen Werten entsprechender Lebensweise mehr Unterstützung als Opfer in einem Staat, in dem die Regierung militaristisch und willkürlich herrscht? Sind nicht da die Menschen zweifache Opfer; einmal durch die Katastrophe an sich und ein zweitesmal weil wir ihnen unsere Solidarität verweigern?
Wir spenden ja nicht an den Staat, sondern an die Hilfsorganisationen, die direkt vor Ort Zelte, Wasser und Lebensmittel verteilen! Aber wenn diese Organisationen nichts zum verteilen haben,…..

Ja, ich kenne auch genug Gründe, weshalb mir die Regierung und das System in Pakistan nicht gefällt, aber hier geht es um Menschen! Wer hier am Neckar oder Rhein schon einmal ein Hochwasser erlebt hat; oder denkt an 2002 das Jahrhunderthochwasser an der Elbe; und dessen Hus oder Keller überflutet oder schlimmeres war, der weiß wie tröstlich schnelle Hilfe ist.

Also lasst uns zusammen ein Zeichen setzen und auch jetzt für Pakistans Flutopfer spenden!

Wie gesagt: Wenn jeder der Geocacher nur 1,- € spendet, dann sollte das Ziel von 250,- € bald erreicht sein!

Geocaching struwwwelchen sammelt für Pakistans Flutopfer

Geocaching struwwwelchen sammelt für Pakistans Flutopfer

Der Link ist ab Samstag 14. August 2010 aktiv!

Kaum war mein Artikel über die Nutzungsbedingungen raus, kam via twitter folgendes:

Und in der Tat, die Nutzungsbedingungen sind nun unter „Impressum“ zu finden.

Habe mir mal die Anmeldungsprozedur angeschaut und hier die Nutzungsbedingungen dokumentiert:

geodatus bietet den Besuchern seiner Seite (Cacher) die Teilnahme an einem Spiel und Sport namens Geocaching an. Dabei geht es darum Spaß vor dem PC wie auch in der Natur zu haben. Ein paar Regelungen gelten dafür; die folgenden Bedingungen und Bestimmungen müssen für die Teilnahme daher akzeptiert und befolgt werden.

§ 1 Registrierung

  1. Zur Registrierung sind nur Personen zugelassen, die mindestens 18 Jahre alt und voll geschäftsfähig sind. Ansonsten ist eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten erforderlich.
  2. Um die Funktionen nutzen zu können, muss eine Registrierung erfolgen. Für die Registrierung benötigt geodatus mindestens eine gültige E-Mail-Adresse und einen Cachernamen (Nickname).
  3. Weitere persönliche Angaben können auf freiwilliger Basis gemacht werden.
  4. Keiner hat einen Anspruch auf die Teilnahme an dem Spiel und die Nutzung der Funktionen. geodatus behält sich das Recht vor, die Teilnahme ohne Angabe von Gründen zu verweigern oder eine bestehende Registrierung zu löschen.

§ 2 Veröffentlichung

Im Rahmen der Nutzung steht es dem Cacher frei,

  • in Foren, Chats oder Logs,
  • bei der Veröffentlichung von Cache-Beschreibungen,
  • sowie bei der Nutzung sonstiger Funktionen von geodatus

seine Meinung abzugeben oder anderweitige Texte und Informationen einzustellen. Diese Informationen werden auch dann noch den anderen Teilnehmern von geodatus zur Verfügung gestellt, wenn die Mitgliedschaft des Verfassers erloschen ist. Der Cacher erklärt sich ausdrücklich mit dieser Weitergabe einverstanden.

§ 3 Verhaltensregeln

  1. Cachen ist Spaß, Spiel und Sport
    Der Cacher garantiert, dass er im Rahmen der Nutzung gegen keine gesetzlichen Bestimmungen verstoßen wird. Dies beinhaltet insbesondere aber nicht ausschließlich dadurch, dass er keine volksverhetzende, rassistische, pornographische, obszöne, diffamierende, verleumderische, beleidigende, politische oder religiöse Inhalte, Informationen, Software oder anderes Material einstellt. Urheberrechte und ähnliche Schutzrechte Dritter sind ebenfalls zu beachten.
  2. Cacher sind umsichtig
    Der Cacher verpflichtet sich auf die Belange anderer Rücksicht zu nehmen und deren Rechte sowie die Rechte Außenstehender nicht zu verletzen. Das bezieht sich sowohl auf den Onlinebereich von geodatus als auch auf den von geodatus unabhängigen Offlinebereich. Es ist untersagt ohne Erlaubnis des Rechtsinhabers Informationen, Software oder anderes Material zu übermitteln und damit Rechte Dritter zu beeinträchtigen bzw. zu verletzten. Vor dem Einstellen von Photos mit Abbildungen anderer Cacher ist deren Erlaubnis einzuholen. Beim Auslegen von Caches ist darauf zu achten, dass alle gesetzlichen Vorschriften – insbesondere die des Naturschutzes – eingehalten werden.
  3. Cacher verstecken sauber
    Bei den online auf geodatus veröffentlichten Caches hat jeder Cacher darauf zu achten, dass keine Gesetzte und Rechte Dritter verletzt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass durch das Versteck keine Nicht-Cacher benachteiligt oder verängstigt werden.
  4. Cacher schaden nicht
    Das Einstellen von schädlichen Inhalten (z.B. Verlinkungen zu schädlichen oder betrügerischen Webseiten, Schadsoftware, gefährliche Informationen und andere Materialien) ist verboten.
  5. Cacher sind fair
    Cacher garantieren, dass sie den freien Zugang anderer Cacher zu den Inhalten von geodatus weder einschränken noch unterbinden. Das könnte z.B. Der Fall sein, wenn fremde Caches vorsätzlich gesperrt werden, obwohl kein Grund für die Sperrung vorliegt.
  6. geodatus passt auf
    Sollte geodatus durch Hinweis Dritter oder eigene Untersuchungen Daten, Software, Informationen oder anderes Material, das gegen diese Regeln oder geltendes Recht verstößt, auf seinen Seiten finden, wird geodatus dieses unverzüglich löschen.
  7. geodatus handelt
    geodatus behält sich das Recht vor, Mitgliedschaften ohne Vorankündigung zu sperren oder zu löschen und Inhalte der Seite zu löschen, sofern ein Verstoß gegen die Nutzungsbestimmungen oder geltendes Recht festgestellt wurde.
  8. Ausschluss kommerzieller Nutzung
    Es ist untersagt die Seite ohne explizite schriftliche Genehmigung von geodatus für kommerzielle Zwecke zu nutzen.

§ 4 Kündigung

  1. Jeder Cacher hat das Recht, jederzeit seine Mitgliedschaft bei geodatus online zu kündigen. Eventuell bereits gezahlte Nutzungsentgelte verfallen in diesem Fall. Die Kündigung bewirkt, dass geodatus die gespeicherten personenbezogenen Daten löscht, sofern diese nicht aufgrund von geltender Rechtsprechung (z. B. Steuerrecht) gespeichert bleiben müssen. In diesem Fall wird garantiert, dass die Daten zum frühest möglichen Zeitpunkt nach Ablauf der geltenden Aufbewahrungsfristen gelöscht werden.
  2. Im Falle einer Kündigung werden auch die Erworbenen Punkte, Auszeichnungen und sonstige mit dem Spiel in Zusammenhang stehende Daten unwiederbringlich gelöscht. Ausgenommen hiervon sind Daten, die nur indirekt Bestandteil der Mitgliedsdaten sind, wie erfasste Log-Einträge oder Nachrichten in den Kommunikationsforen.

§ 5 Haftung

  1. geodatus kontrolliert den Austausch von Inhalten nur durch Stichproben. Daher wird von geodatus keine Haftung für die bereitgestellten Inhalte und Informationen übernommen.
  2. Ebenso haftet geodatus nicht für Schäden, die entstehen, wenn die Technik ausfällt, Inhalte auf der Seite falsch sind, Daten verloren gehen oder gelöscht werden, die Übermittlung einer Nachricht fehlschlägt, Viren auf den Seiten enthalten waren oder in sonstiger Weise durch die Nutzung von geodatus Schäden entstehen, sofern dies nicht aufgrund geltender Rechtsprechung seitens geodatus zu vertreten ist. Ausgenommen hiervon sind Schäden, die von geodatus, seinen Mitarbeitern oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig herbei geführt wurden.

§ 6 Datenschutz

  1. geodatus verpflichtet sich, die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz zu beachten und das Fernmeldegeheimnis zu wahren.
  2. Mit der Anmeldung erklärt sich der Benutzer mit der Speicherung seiner übermittelten Daten in den Systemen von geodatus einverstanden. Der Besucher ist jederzeit dazu berechtigt, seine Daten einzusehen, Angaben zu verändern oder zu löschen.
  3. Mit der Löschung der personenbezogenen Daten eines Nutzers endet automatisch seine Mitgliedschaft. In diesem Fall gelten die Bestimmungen von §4.

§ 7 Schlussbestimmungen

  1. geodatus behält sich vor, jederzeit ohne Vorankündigung diese Nutzungsbestimmungen abzuändern. Der Cacher erklärt sich mit der Änderung einverstanden, sofern er nicht innerhalb einer Frist von 14 Tagen in schriftlicher oder elektronischer Form widerspricht.
  2. Auf die vorliegenden Bestimmungen und sämtliche Tätigkeiten der geodatus findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Alles andere ist ausgeschlossen.
  3. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Vereinbarung unwirksam sein, werden die anderen davon nicht beeinträchtigt.

Ich bin mal ganz mutig gewesen und habe mich registriert. Obwohl keinerlei Angaben zu anfallenden Kosten gemacht wurden und ich hoffe, dass ich jetzt nicht in eine Falle geraten bin…
Dass es etwas kosten wird, ist mir nach genauem Lesen der Nutzungsbedingungen zwar nicht aufgefallen, aber so wie das aufgezogen ist…

Groundspeak ist da ja wesentlich direkter, die schreiben das ja gleich bei der Anmeldung dazu, dass es eine kostenfreie und eine kostenpflichtige Variante gibt.

Achso, was mir auch nicht so gefallen hat: An die Nutzungsbedingungen kommt man nur über die Anmeldung ran, also keine Chance sie direkt anzuklicken, ich hab sie wenigstens nicht anders gefunden. Gut, nach Durchlesen kann man die Anmeldung abbrechen, aber ich fände es besser, wenn sie frei aufrufbar wären. Das Ausdrucken ist auch so eine Sache; ich konnte das nur über den Copy & Paste Umweg via Schreibprogramm hinkriegen, mein Firefox wollte mir keine Druckoption anzeigen. Aber das liegt vielleicht an mir;-))

Die Diskussion ist eröffnet, lest und schreibt, ich bin gespannt was Ihr darüber denkt.

Gerade im Netz drübergestolpert:

Es gibt eine neue Plattform, nennt sich Geodatus und hat ganz brauchbare Ansätze, was man so auf den ersten Betablick erkennen kann.

Mitbestimmung – Mitgestaltung – Miteinander

das ist wohl das Credo dieser Plattform bzw. der Macher dahinter.

Ihr verzeiht, wenn ich hier einfach mal die Ideen der Macher übernehme, aber noch ist nicht so viel Content auf der Seite zu finden, dass ich da viel selbst sagen könnte.

Auszug aus der geodatus.de-Site:

geodatus wird eine offene Geocaching-Plattform von Cachern für Cacher und bietet:

Mitbestimmung

Jeder kann sich einbringen. Zum Beispiel mit Ideen für Features (Kalender, Chat, Cache-Bewertung, Cache-Serienveraltung, Cache-Tourplanung, …).
Sag uns Deine Wünsche!

Außerdem gründet geodatus bald einen Cacher-Rat, der (wahrscheinlich mit Ausnahme des ersten Rates) demokratisch von allen Datusianern gewählt werden kann. Kann weil auf gedoatus immer jeder kann – aber keiner muß. Aber das kennst Du ja: Keiner muß müssen!

Mitgestaltung

Über die geodatus CacheLabs – so nennen wir unsere API – kannst Du selber programmieren und auf die Datenbanken von geodatus zugreifen.
So erstellst Du eigene geodatus-Widgets (Didgets) und kannst diese allen zur Verfügung stellen. Wenn wir Dein Didget zertifizieren, kann es direkt über die Plattform gesucht, gefunden und individuell installiert werden.

Miteinander

Geocaching macht auch deshalb (zumindest dem Team) Spaß, weil das Miteinander online und offline so schön ist. Deswegen hat geodatus auch eine Chat- und Nachrichtenfunktion, die es Dir ermöglicht, mit Deinen Freunden und allen anderen Cachern zu kommunizieren.

Wenn Du willst, wird das auch outonline gehen – die mobile soziale Netwerk-Komponente macht Datusianer auch draussen über die mobilen Endgeräte auffindbar. Genau oder im Umkreis von 1 KM. Ganz nach Deiner Konfiguration.

So kannst Du draussen mit anderen in Kontakt kommen – wenn Du willst.
Oder Du suchst nach anderen Datusianern, die gerade im Online-Modus sind und Dir vielleicht eine brennende Frage unterwegs und „on the fly“ beantworten können (Online-Joker = OJs).

Das hört sich ja schon ganz vielversprechend an, bin mal gespannt, was daraus wird. Das ganze Projekt ist übrigens von einer Frau erdacht worden und ist Preisträger des „Start2Grow Gründungswettbewerbs 2009“.

Was das nun im Genauen bedeutet weiß ich nicht; hoffentlich steckt da dann im Endeffekt nicht doch wieder ein kommerzieller Gedanke dahinter.

Podcasts und Videofilmchen fehlen einem ja manchmal einfach die richtigen Geräusche oder Sounds. Da hat man mühsam das Interview aus der Kneipe durch Rausfiltern der Störgeräusche hörbar gemacht, da stört einen doch der Verlust der Atmosphäre! Soooo still sollte es jetzt auch nicht sein, ein bisschen Hintergrund wäre schon schön.

Oder die Aufnahme der Kirchenglocken wurde überlagert vom knatternden Moped. Wie, Dir fehlt das richtige Hintergrundgeräusch oder der passende Sound zum Film, Bild oder Podcast komplett?
Na dann hol es Dir doch einfach aus dem Internet! Youtube angeworfen, passendes Filmchen runtergeladen, Audiostream abgetrennt und schon hast Du – die Internetpolizei an den Hacken, wenn Du Pech hast!

Denn nicht alles, was da so im Netz kreucht und fleucht ist einfach so wiederverwendbar. Und Sounds und Geräusche, will man sie von den einschlägigen Portalen käuflich erwerben, sind teuer.

Aber es gibt eine Plattform – wieso hab‘ ich di eigentlich erst heute entdeckt??? – auf der Sounds unter der creative commons license angeboten werden. Das  Logo The Freesound Project!!!!!

Also frei verwendbar, wenn der Sound unverändert bleibt und man den Urheber nennt. Um es mal ganz kurz auf den Punkt zu bringen.

Man kann also eigene Sounds, die man selbst aufgenommen hat, auf der Plattform zur Verfügung stellen und dort freigegebene Sounds herunterladen. Es wird keine Musik oder Eigenkompositionen angeboten, nur Geräusche; egal ob Natur, Maschinen, Hintergrundgeräusche in Hotels, Restaurants ……

Hier mal ein paar Kostproben

Die Dateien liegen im wave oder mp3 Format vor, die Dateien können getaggt werden, auch die der anderen Nutzer und natürlich gesucht werden. Findet man ein Geräusch nicht, so gibt es die Möglichkeit im Forum die anderen Nutzer zu fragen. So manch einer produziert da auch mal extra was.

Also ich habe da gerade ein paar wunderschöne Sounds entdeckt und werde hier auch meine auf den verschiedenen Touren aufgenommenen Geräusche hochladen.

Einen schönen Hörgenuss wünscht das struwwelchen.

Nächste Seite »