September 2010


Als ob wir geahnt haetten, dass das Wetter heute nicht soo toll wuerde, hatten wir uns heute den Besuch der Pilsener Urquell-Brauerei vorgenommen.
Erstaunlich, was da fuer Mengen von Bier produziert werden. Allein 120.000 Flaschen pro Stunde, 60.000 Dosen und 5000 Faesser!
Wer soll das bitte alles nur trinken?
Weiter und weiter geht es an blankpolierten Kupferkesseln vorbei in die kuehlen, feuchten Keller unter der Brauerei.
Und fast alles barrierefrei! Lediglich einige Steigungen bzw. abschuessige Strecken in den Kellern wurden aber gemeinsam mit dem sehr freundlichen Personal gemeistert.
Da passen dann auch mal 10 Rollstuhlfahrer in einen Werksbus!
Natuerlich wurde in den Tiefen der Keller ungefiltertes Bier gereicht; tja nur auch das half nicht, um mich zu einem Bier-Fan zu machen.
Aber ich nehme gerne noch Transportauftraege fuer Kleinstmengen entgegen!
Zum Abschluss gab es noch – wenigstens für Adiposette und mich – lecker behmische Knoedel mit Rauchfleisch und Sauerkraut. Und natürlich dazu ein…..

Tee!

Advertisements

Da vertraut man mal auf die Apfeltechnik und nimmt keine gedruckten Listings mit und dann kann urplötzlich keine Verbindung mit dem GPS mehr hergestellt werden.
Also bin ich gestern und heute an einem halben Dutzend Dosen vorbei gelaufen ohne sie finden zu koennen. Nur mit Hilfe der Hints ging es nur an einer Bruecke, wo ich auf gut Glueck suchte und fuendig wurde! Juhu mein erster tschechischer Cache!!!
Morgen geht es nach Pilsen, mal sehen ob ich den IPod zur Zusammenarbeit bewegen kann.

und eine Woche hat 4 Tage…..

Zum Glück ist hier das Wetter ja mehr als bescheiden, so dass ich mich voll und ganz auf Arbeiten und Kofferausstattung erneuern konzentrieren kann!

Gerade kam die Nachricht, dass wir in einem anderen Hotel untergebracht sind; juhu, nochmal die Karten und Pocket Queries ändern…..
Aber dafür das Laptop einpacken, das Hotel scheint nämlich eines der modernsten Kongreßhotels in Tschechien zu sein.
Dann nochmal heute zum Sport, damit die behmischen Knedell auch ohne Reue genossen werden können und 3fach Steckdose suchen, denn sicher ist sicher.
Ob ich es noch schaffe, über die Schlemmereien in Rügen zu berichten? Sollte ich eigentlich noch machen, bevor es mit den böhmischen kulinarischen Köstlichkeiten losgeht.
Vielleicht treffe ich ja auf einen meiner Tb’s oder Coins, da treiben sich nämlich eine Menge in Tschechien herum; hihi wär doch witzig: ich finde in einem Cache einen Tb oder Coin und beim Loggen merke ich, dass das ja meine eigene ist.