Als ob wir geahnt haetten, dass das Wetter heute nicht soo toll wuerde, hatten wir uns heute den Besuch der Pilsener Urquell-Brauerei vorgenommen.
Erstaunlich, was da fuer Mengen von Bier produziert werden. Allein 120.000 Flaschen pro Stunde, 60.000 Dosen und 5000 Faesser!
Wer soll das bitte alles nur trinken?
Weiter und weiter geht es an blankpolierten Kupferkesseln vorbei in die kuehlen, feuchten Keller unter der Brauerei.
Und fast alles barrierefrei! Lediglich einige Steigungen bzw. abschuessige Strecken in den Kellern wurden aber gemeinsam mit dem sehr freundlichen Personal gemeistert.
Da passen dann auch mal 10 Rollstuhlfahrer in einen Werksbus!
Natuerlich wurde in den Tiefen der Keller ungefiltertes Bier gereicht; tja nur auch das half nicht, um mich zu einem Bier-Fan zu machen.
Aber ich nehme gerne noch Transportauftraege fuer Kleinstmengen entgegen!
Zum Abschluss gab es noch – wenigstens für Adiposette und mich – lecker behmische Knoedel mit Rauchfleisch und Sauerkraut. Und natürlich dazu ein…..

Tee!