Neun Jahre lang warst Du mein treuer Begleiter, du erlebtest die Anfänge meiner Cacherkarriere; aber auch schon davor machten wir schöne Touren in die nähere und weitere Umgebung.
Die Fahrt mit den Kolleginnen zum Ausflug nach Karlsruhe, wo wir vor lauter Geschnatter und Gelache in Baden-Baden landeten; oder die Irrfahrt durch Badisch-Sibirien, dabei wollte ich eigentlich nur auf der Landstraße von Heidelberg nach Pforzheim.
Du warst der Grund, weshalb ich mir den ersten bei Tschibo erhältlichen PDA mit GPS und Navigationsprogramm gekauft habe.

Und damit waren die Voraussetzungen für’s Cachen gegeben, denn kurz darauf hob ich meinen ersten Cache (semper apertus).
Ja, und du lerntest die Feld- und Waldwege rund um Heidelberg kennen.
Nachts auf FTF-Jagd sorgtest du manches Mal für die Beleuchtung und ja, ohne Geocaching wäre ich nie auf die Idee gekommen, dir auf’s Dach zu steigen.

Du warst auf dem Mega in Bad Herrenalb unsere elektronische Schaltzentrale und eigentlich solltest Du mich noch zu vielen weiteren Events begleiten.

Ach ja, Elke hatte ja noch einen grösseren Möbeltransport mit uns vor, nachdem wir bei einem nordischen Möbelhaus ja einen Packrekord aufgestellt hatten.

Tja, und dann beendet ein anderes Auto jäh unsere Koexistenz!

Adieu mein kleines blaues Cachemobil, danke für die schöne Zeit mit Dir und Danke, dass Du Dich so tapfer zerknautschen ließ, um mich zu retten!!!