Ein Experiment zum Jahresanfang.
Während ich vor mich hinplappere könnt Ihr die schöne Winterlandschaft geniessen auf der Fahrt durch Heidelberg auf den Königstuhl.

Die Indiana Jones-Reihe:

Indiana Jones und der Tempel des Todes

Indiana Jones – Der Jäger des verlorenen Schatzes

Indiana Jones und der letzte Kreuzzug

Indiana Jones -Das Königreich des Kristallschädels

Indiana Jones – Bonus

Computerspiel:
Indiana Jones und der letzte Kreuzzug(Link zu einem Playthrough auf Youtube)

und hier geht es zum Struwwelpod reloaded Nr. 8

Hier einer dieser Spiele-Caches:
Explodierende Katzen?

Juhu, manchmal ist Aufräumen gar nicht so schlecht. Also digitales Aufräumen!
Habe ich doch auf meiner externen Festplatte Nummer 1 noch ein mp3 aus dem Jahre 2011 gefunden, das ich damals in der Klinik für den Geocaher-Adventskalender „Dosenadvent“ aufgenommen hatte.

Warum nicht mal struwwelchen unter Drogen stehend eine Geschichte vom kleinen gelben Etrex erzählen lassen?

Hier geht es direkt zum Struwwelpod reloaded No 7

auch wenn ich ihn mit no 5 betitele….. Quasi die vertonte Urlaubsnachlese, die Caches sind dort im Beitrag verlinkt.

struwwelpod reloaded no 6

Tja, dieses Jahr ging es endlich mal wieder in die “Second Homezone”, nur zwei Wochen, aber immerhin.
Zum Glück muss ich und mein bester Muggel aller Zeiten ja nicht mehr zu den Touristenhotspots fahren, sondern konnten uns durch die Landschaft treiben lassen und den See (meistens) See sein lassen.

Was bedeutete, dass wir uns mehr im Hinter- und Umland aufhielten und uns manchmal ganz der verschwurbelten  Googlemaps-Autonavigation überließen. Und erstaunlicherweise entdeckten wir so Orte (und Dosen), die wir von uns aus nie angefahren wären.

So fuhren wir bei Lauterach in Österreich über eine alte historische Holzbrücke, die über die Dornbirner Ach führte. Anscheinend eine klassische Mautumgehungsstrasse, denn es war sehr viel Verkehr und keine Möglichkeit, anzuhalten und ein Foto zu machen. Aber die “Senderbrücke”, wie sie offiziell heißt, hat eine eigene Wikipediaseite: Senderbrücke.

Leider gibt es an der Brücke keinen Cache, aber etwas weiter weg zu Ehren der Sendeanlage des ORF, anscheinend steht da noch der älteste Sendemast. (GC87BYK Sender – Drive in)

   
In Eriskirch, unserem Nachbarort und in Oberaumgarten, noch etwas weiter flußaufwärts über die Schussen gibt es noch zwei dieser Holzbrücken. Alle noch befahrbar und immer wieder in Schuß gesetzt.    

An der in Oberbaumgarten gibt es einen (zwei) Cache(s). Der erste lag bis 2019 dort (GC53F40 Alt und älter) und wurde 2017 von mir als mein 1000ster Cache geloggt.)

Dieser wurde nun leider 2019 von den Ownern archiviert; aber es gibt einen Nachfolger! (GC89VZW Über der Schussen)

Leider nicht mehr sooo genial versteckt wie der alte (das war in einen Holzspalt eine alte Diskette wie in einem Diskettenlaufwerk) aber es machte trotzdem Spass; so muss sich ein Holzwurm nach getaner Arbeit fühlen! Aber es wird ja gewarnt, dass es sehr staubig werden könnte. Und natürlich fahren just genau dann lauter Autos und Radfahrer über diese Brücke, wenn ich m ich mal wieder zum Affen mache und die Dose suche!

Und irgendwie habe ich noch eine Holzbrücke im Hinterkopf, die ich mal hier in der Gegend entdeckt hatte beim Cachen, aber ich komme nicht drauf.

Nach einem Besuch beim Skywalk im Allgäu Bergkugel wollten wir nicht den direkten Rückweg zum See antreten und so schaltete ich cgeo als Livekarte ein und wir “entschieden” uns an jeder Kreuzung, ob rechts oder links. (Ich hatte natürlich die Karte im Blick und wenn da eine Dose in der Nähe war, dann ging es eben in diese Richtung). Soviel zu “entscheiden” und “wir”.Hihi.
Aber so kommt man eben auch an so spannenden Örtchen vorbei wie den “Gletschertopf – Kettle basin GC3KJ9Y” bei Schefflau (natürlich mit einem Earthcache ) oder so entzückenden Ausblicken wie beim 7. Scheidegger Kapelleweg, auch wenn ich da den Cache nicht gefunden habe. IMG_20200812_165746

OK, irgendwann wurde es dem besten aller Muggel aber doch zu viel “Willst Du jetzt jede Kirche und Kapelle ansteuern?” und wie handelten einen Deal aus: pro angefahrener Käserei oder Sennerei mit angeschlossenem Laden darf ich 2 Kirchen/Kapellen aufsuchen.

Leute, wir haben Käse bis Weihnachten!!!


Aber nur dadurch haben wir noch eine kleine Tour durch so kühle Basiliken wie Weingarten, die Wallfahrtskirche und minor basilica Maria Bildstein (mit Cache) machen und die Pfarrkirche in Wolfegg können.  Sollen doch die Massen an den See strömen, wir haben uns in höheren Gefilden abgekühlt. Auch wenn nicht überall ein Cache lag, so bin ich doch auf eine zweistellige Anzahl von gefundenen Caches in diesem Urlaub gekommen, was für mich als alter Cacher (in jeder Hinsicht) schon eine gute Quote ist.

Wie mir aber in den letzten Jahren der Virtual an der Mole in Lindau immer entgehen konnte, (GC88YVB) ist mir ein Rätsel; naja, der war natürlich Pflicht, als wir unsere Bootstour dorthin unternahmen. Wozu soll man sich denn einen Parkplatz suchen, wenn man mit dem Boot genauso gut hinkommen kann! Allerdings ist die Logbedingung für einen Handycacher virtual lindauschon etwas kompliziert: “Macht ein Foto von Euch und Eurem GPS”.
Hallo, mein Photoapparat ist in dem Moment auch mein GPS / Handy… Aber zum Glück galt dann doch das nur teilweise aufgenommene Konterfei  als Beweis dann immer noch. Tja, was waren das für Zeiten, als man ein extra GPS dabei hatte. Also für Städtetrips nehme ich kein extra GPS mehr mit, für OutdoorCaches im Gelände oder so dann eher noch.

Alles in Allem ein durchaus gelungener Urlaub und ich freue mich schon auf den Herbst, da habe ich vielleicht noch mal ne Woche…

Bergkugel

Ein spontaner Podcast mit ElliPirelli beim Frühstücken in einer Langenargener Bäckerei. Mit entsprechender schwäbischer Hintergrundkulisse und wie meistens ohne große Vorbereitung.

genannte Caches:

Die Donauradlerin

Geistiger Spaziergang durch LA – Virtual Reward

Die Zinnen von Schloss Montfort

SE-Seegemeinden: St.Martin, Langenargen 

Hier geht es zum Podcast:

https://anchor.fm/struwwelchen

 

 

 

So, hier kommt nun endlich die Nummer 3 vom Struwwelpod, die jetzt ewig in der Warteschleife „Please hold the line. Der nächste freie Mitarbeiter wird mit ihnen verbunden“ kreiste.

Aber da waren Urlaub, Umbau in der Bibliothek und die doch etwas zeitaufwändigere Bearbeitung, die einem schnelleren Erscheinen entgegenstanden.

Hier die Caches, die im Podcast genannt werden:

1:16  Der Berg ruft 10 Jahre

3:45 Der Berg ruft! 1. Heidelberger Stammtisch

5:34 Bombiger Balanceakt

6:03 Angriff auf das Heidelberger Schloß 1689
Das Heidelberger Schloß
Schloßgraben im Heidelberger Schloß Geotop 2016

7:32 Bäume der Welt – Welt der Bäume

9:18 Echo

10:06 Tolle Aussicht Bismarckturm

11:28 Angelt Eure Helden 16 (stellvertretend für die Runde) Leider gerade gesehen, dass
die Runde archiviert wurde.

13:00 Trautzberger Runde 1 (stellvertetend für die gesamte Runde)

18:32 Basaltrosette am Hellerberg

19:12 Der Achatweg von Freisen / The Way of Agate

25:40 (K)ein Canyon für den Rhein

27:00 Dolinen in Heidelberg

29:00 Ölberg

Und nun viel Vergnügen beim Hören!

Struwwelpod reloaded Nr. 3 „Alles juckt“

 

 

Ein kleiner Gruß vom Ostseestrand, fälschlicherweise schon mit Nummer 5 gezählt; ist aber erst der vierte.

Hier die erwähnten Caches:

Lüneburg

Ganz schön muggelich https://coord.info/GC4J8ZM

Lost Fitness in Adndorf https://coord.info/GC88KG9

Golf Resort Adendorf, TB Hotel https://coord.info/GC4AW10

Rügen

Ulrich-Müther-Hyparschale https://coord.info/GC66GHM

Der finnische Krieger https://coord.info/GC2FPJQ

Der schwarze See https://coord.info/GC763H2

Das verschwundene Gasthaus (war mir zu gefährlich) https://coord.info/GCXJR6

Hier geht’s zum Podcast.

Ja, man glaubt es kaum, aber dieses Jahr besteht unser Stammtisch der Heidelberger Geocacher schon 10 Jahre! Immer unter dem Motto „Der Berg ruft“, je nach Jahreszeit oder Eventthema auch „Der Berg glüht“, „Der Berg pickt“ oder „Der Berg ruht“.

Ein kleiner Rückblick in die Anfangszeiten 2009 :

Erstaunlich immer wieder, wie die Zeit verfliegt und man plötzlich Jubiläum feiern kann! Das 10jährige Cacherdasein hatte ich ja schon 2016, aber dass unser Berg ruft Event auch schon 10 Jahre exisitiert, Wow!
Zufällig, eigentlich hatte ich einen ganz normalen Event geplant, fiel mein Blick auf meine Cache-Eventliste und auf das Datum des ersten Events: 3. Juli 2009!

Die Idee, hier in Heidelberg einen Stammtisch ins Leben zu rufen kam einer kleinen Gruppe beim gemeinsamen Döner verputzen, also ein paar Wochen vorher. Und da ich eine schöne Location auf dem Boxberg kannte, wurde der erste Stammtisch eben unter dem Motto „Der Berg ruft“ ausgerichtet.
Aber nicht lange und die ersten Varianten entstanden: Im Winter auf dem Weihnachtsmarkt heißt es „Der Berg glüht“, am Dönerstag „Der Berg verputzt“ und wenn es mal nicht hinauf auf den Berg geht, sondern ein talevent ansteht, dann ruht der Berg auch gerne einmal. ausserdem lockpickt er auch gerne mal.

So sind es insgesamt in den 10 Jahren 32 Events geworden! Also durchschnittlich 3-4 Events pro Jahr. das ist doch eigentlich ganz beachtlich, wenn man bedenkt, dass wir hier keine soo große Community sind und immer wieder Zu- und Abgänge haben, einfach weil viele junge Cacher als Studierende Heidelberg auch wieder verlassen und wir hier irgendwie auch nicht so die „Vereinsmeier“ sind, die jede Woche ein Treffen abhalten. Wir versuchen die Events immer unter ein besonderes Motto zu stellen; meistents gibt es noch einen wettbewerb, um den Speed-Challenge-Pokal zu gewinnen; das alles braucht Planung und Vorbereitung und das macht aber unsere Events immer zu etwas Besonderem.

 

 

 

 

Wer sagt denn, dass es pro Podcast immer nur ein Thema geben darf??

Eben! Und deshalb geht es heute um das

  • Event No. 1: Der Berg ruft Jubiläum!
    10jährige Bestehen des Heidelberger Geocachingstammtischs
  • die erweiterte Cacherausrüstung
  • Reisevorbereitungen für Rügen
  • Mystery-Fieber für einen lieben Besuch
  • Filter bei der Cachesuche (wenn sich drei Cacher auf noch nicht gefundene Caches konzentrieren wollen)
  • Event No. 2: Der Berg ruft Bingo!
    Glücksspiel für einen guten Zweck: Der Erlös geht an die Waldpiraten

 

Zum Hören hier klicken:

struwwelpod reloaded No. 2: Querbeet

Endstruwwelpod reloaded 01lich ist er da, der erste Struwwelpod reloaded mit dem Thema: Einfach mal drauflos geschwätzt. Also kein bestimmtes Thema, sondern zum Warmwerden…

Ohne Intro, ohne Inhaltsverzeichnis, ohne Musik. Ähh, stimmt nicht ganz, a bisserl Musik am Anfang ist scho drin! Eben einfach mal drauflosgeschwätzt.

Aber mit einem konkreten Termin:

„Der Berg ruft – 10 Jahre!“ GC877HP

am 29.6.2019 im Biergarten des ISG Hotels auf dem Boxberg.
Zum Hören hier klicken:

struwwelpod reloaded 01

Struwwelpod Reloaded Nummer 1